Magento 2: Jetzt Upgrade planen - Magento 1 Support endet

Das Ende des Hersteller-Supports für alle Magento 1 Versionen zum 30. Juni 2020 steht fest. Magento 2 steht als Nachfolger am Start. Für alle Onlineshop Betreiber, die noch Magento 1 einsetzen, besteht also ab Juli 2020 ein immenses Sicherheitsrisiko, welches auch ein erhebliches wirtschaftlichen Risiko darstellt.

Magento 1 ab 30. Juni 2020 ohne Support und Sicherheitsupdates - jetzt auf Magento 2 wechseln!

Wie bei allen Software Aktualisierungen gilt für viele Unternehmen und IT-Verantwortliche leider noch zu oft: So lange nichts passiert, gibt es anscheinend keine Probleme. Eine Haltung, die ein wenig daran erinnert, wie es ist, mit einem Auto ohne gültige TÜV-Plakette unterwegs zu sein. "Wird schon kein Unfall passieren", sagen wir uns dann oft. Wenn aber etwas passiert, dann sind die Folgen umso schwerer.

Basiert Ihr Onlinehop noch auf der beliebten Software Magento 1? Dann möchten wir Sie erinnern, jetzt dringend in die Planung für eine Aktualisierung der Software einzusteigen.

Welche Handlungsmöglichkeiten habe ich zum Upgrade von Magento 1 auf Magento 2?

Mit dem Upgrade oder Wechsel zu einem neuen Onlineshop System behebt man nicht nur Probleme oder schließt Sicherheitslücken. Mit Magento 2 erschließen Sie völlig neue Potenziale hinsichtlich Kundenbindung und Umsatzchancen.

Jetzt ist also ein perfekter Zeitpunkt, um allgemein über die Positionierung und Entwicklung Ihres Onlineshops zu sprechen. Wir geben Ihnen dazu eine Übersicht über Handlungsmöglichkeiten.

Magento 1 Onlineshops werden ohne Hersteller-Support-Leistungen und regelmäßige Systemupdates anfällig für Sicherheitsverletzungen. Ab Juli 2020 werden in absehbarer Zeit Probleme dazu kommen, die sich immer über die Zeit bei den Funktionen einer Software einschleichen können. Dies betrifft dann beispielsweise Dinge wie lange Ladezeiten, fehlende Möglichkeiten zur weiteren Skalierung oder nur eingeschränkte Optionen, sich flexibel und kundenzentriert auf neue Marktbedingungen einzustellen.

Was bedeutet End of Life für Magento 1 konkret:

  • Jegliche Security Updates und Software Patches werden eingestellt
  • Es gibt keine Aktivitäten zur Sicherstellung der Funktionalität mehr
  • und natürlich auch keine neu Entwickelten Funktionalitäten mehr
  • Es werden keine Fehler im Core der Software mehr gefixt.
  • Kein Support von Payment Service Providern mehr, Zahlungsmöglichkeiten werden unsicher
  • Für Magento 1 Extensions gibt es keine Wartung und Weiterentwicklung mehr
  • Magento 1 Webshops werden anfällig für Angriffe von Außen
  • Erhebliches Risiko von Datenschutzverletzungen im Kontext der DSGVO
  • Entstehende Risiken können nicht mehr von Systempartnern aufgefangen werden
  • Magento 2 fährt in punkto Nutzerfreundlichkeit viele positive Neuerungen auf.
  • Die Oberfläche der Produktverwaltung wurde optimiert.
  • Magento 2 arbeitet auf der PHP-Version 7, was für eine verbesserte Performance sorgt und für Entwicklerkomfortable neue Features bietet.
  • Sicherheit durch regelmäßige Hersteller-Updates
  • Langfristige Update Fähigkeit und damit verbunden eine permanent sichere und aktuelle Funktionalität
  • Magento 2 bietet ein Höchstmaß an Stabilität
  • Die Software unterstützt aktuelle Usability Trends
  • Skalierbare Software lässt sich problemlos erweitern und individuell anpassen
  • Einfache Schnittstellenintegration
  • Magento 2 eignet sich für Onlineshops unterschiedlicher Größen und wächst mit dem Business.
  • Großer Funktionsumfang out-of-the-box
  • Mit der lizenzkostenfreien Version Magento Open Source erhalten Sie eine vollwertige Onlineshop Software

Pro:

  • Sie müssen nicht in eine neue Plattform investieren.

Contra:

  • Mögliche Verletzungen der Datenschutzverordnungen "DSGVO" und entsprechende Strafzahlungen
  • Mögliche Schäden durch Angriffe von Außen
  • Abstimmung mit Finance & Legal muss intensiviert werden
  • Aufwändige Suche nach einer Magento Partneragentur, die diese Risiken dauerhaft mitträgt, für Sie individuell Sicherheitslücken schließt und dafür ausreichende Ressourcen sicherstellen kann.

Pro:

  • Einsatz einer zukunftssicheren und flexiblen Onlineshop Software
  • Volle weitere Nutzung des erworbene Magento Know-Hows in Ihrem Unternehmen
  • Größte Anzahl an Entwicklern weltweit durch Open Source Ansatz
  • Gute Integrationsfähigkeit in bestehene Business Systeme
  • Nutzung aktueller und zeitgemäßer Funktionalitäten
  • Maximale Wiederverwendbarkeit bereits existierender Onlineshop Komponenten
  • Skalierbarkeit der Internetshops in Funktionen und Märkten
  • Erweiterung um Customer Experience Lösungen von Adobe möglich

Contra:

  • Invest in den Onlineshop Relaunch nötig

Pro:

  • Möglichkeit für eine Analyse zur Anforderungserfüllung
  • Auswahl einer eventuell für das Geschäftsmodell noch besser passenden Plattform
  • Abschneiden von „alten Zöpfen"

Contra:

  • Ein langwieriger Auswahlprozess birgt ein hohes Risiko, bis zum 30. Juni 2020 keine neue Plattform gestartet zu haben.
  • Im Betrieb erweisst sich die Software doch nicht als besseres System, so wie es die neue Agentur versprochen hat.
  • Neues Know-How über neues System muss erst aufgebaut werden, intensive Schulungen von Mitarbeitern erforderlich

Auch für Internet-Händler, die bisher auf eine alternatives Onlineshop Software gesetzt oder einen Baukasten-Shop betrieben haben, ist Magento 2 eine echte Wechsel-Empfehlung. Planen Sie also jetzt Ihren neuen Onlineshop mit Simple Web-Solutions - am besten noch, bevor der Magento 1 Support endet.

Sprechen Sie mit uns über Ihre Erfahrungen und Pläne. Wir beraten Sie unverbindlich zu den Möglichkeiten Ihrer individuellen E-Commerce Plattform.

Ihr Ansprechpartner:

Achim Wagner
Leiter Vertrieb
Tel.: +49 6003 93456-13
E-Mail: a.wagner[at]simple-web-solutions.de