Performant und sicher - Hosting von Simple Web-Solutions

Der Standort unseres Infrastrukturpartners für Hosting in Frankfurt am Main bietet optimale Bedingungen wie die Nähe zum DE-CIX oder einen eigenen Brunnen zur redundanten Wasserversorgung.

Das Rechenzentrum entspricht einem Tier III+ Rating. Alle technischen Gebäudesysteme entsprechen den aktuellen Standards und sind mindestens N+1 – redundant ausgelegt. Das Rechenzentrum ist nach ISO 27001:2013 und für "PCI DSS compliance" zertifiziert. Zum Betrieb wird zudem 100% Ökostrom aus Wasserkraftanlagen verwendet.

Die Sicherheit entspricht den höchsten Standards.

  • 24/7 Überwachung der technischen Infrastruktur
  • 24/7 besetzter Leitstand auf dem Gelände
  • 24/7 Bewachung und bei Bedarf Begleitung
  • 24/7 Zugangsmöglichkeit zu den eigenen Bereichen
  • Videoüberwachung, Zaunanlage
  • Zutrittssystem mit Ausweissystem und Dokumentation

Im Rechenzentrum sind optisch-thermische Brandmelder auf zwei Ebenen installiert, um die Früherkennung eines möglichen Feuers zu gewährleisten.

Zudem gibt es eine aktive Brandlöschung durch Inergen-Löschanlage, Doppelboden- und/oder Raumlöschung und Brandfrüherkennung RAS-System.

Die Server im Rechenzentrum werden durch eine hoch-ausfallsichere und skalierbare Klimatechnik gekühlt. Die Raumtemperatur wird bei 24 °C +2/-4 °C gehalten und permanent mittels Sensoren überwacht. Die relative Luftfeuchte beträgt 35% bis 60% und die Kühlleistung beträgt maximal 1 kW/qm. Zudem erfolgt der Luftaustausch 1,5x je Stunde. Für die Kühlung wird der hauseigene Brunnen am Standort benutzt.

Die Stromversorgung wurde für höchste Ausfallsicherheit der IT durch eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) konzipiert. Somit ist die N+1 redundante, USV-gesicherte Stromversorgung mit Batterie-Backup für ein Rack bis zu 8 kW stets gewährleistet. Die Notstromversorgung arbeitet mit einer Gesamtleistung von 21 MVA und wird von 14 Diesel-Generatoren unterstützt.

Die Plattform wurde ausfallsicher und zukunftsorientiert aufgebaut. Alle relevanten Komponenten wie Router und Switche sind sind für den unterbrechungsfreien Betrieb redundant ausgelegt. IPv6 wird selbstverständlich nativ unterstützt. Für Lastspitzen steht genügend Bandbreite zur Verfügung, so dass es hier zu keinen Engpässen kommen kann.