Unternehmen als Marke positionieren

Die klassische Unternehmens-Webseite, auch als "Corporate Website" bezeichnet, erhöht im Internet die Sichtbarkeit des Unternehmens und macht potentielle Kunden aufmerksam. Besonders Einzelunternehmer und mittelgroße Unternehmen sehen in der Webseite jedoch nach wie vor eine reine digitale Visitenkarte. Statt die Webseite gezielt zur Positionierung des Unternehmens als Marke einzusetzen, bilden Webseiten oft nur Kontaktmöglichkeiten und ein "Wer wir sind" ab. Setzen Sie zukünftig Ihre Unternehmens-Webseite als Vertriebs-Werkzeug ein!
Eine "Corporate Website" leistet deutlich mehr, als nur das Corporate Design des Unternehmens in das Internet zu transportieren. Die "Coporate Website" positioniert das Unternehmen als echte Marke.

Die perfekte Unternehmenspräsentation auf einer Webseite hebt das Unternehmen positiv von der Konkurrenz ab und transportiert die Alleinstellungsmerkmale. Durch einen hohen Nutzwert für die Kunden erzeugt eine erfolgreiche Marken-Webseite unaufdringlich Sympathie beim Besucher. Prominent platzierte Referenzen oder Testimonials schaffen Vertrauen. Informative und nutzerorientierte Inhalte vermitteln Ihr Unternehmen als helfenden Partner, Besucher können sich sicher fühlen, einen Unterstützer gefunden zu haben. Das Ergebnis bilden wachsende Interessenten-Besuche auf der Webseite und daraus resultierend auch mehr gewonnene Neukunden.

Für den Webdesigner stellt die Gestaltung einer Marken-Webseite allerdings oft eine Herausforderung dar, denn die Zielkunden sind meist heterogen. Es ist jedoch immer das Ziel, dass jeder Besucher schnellstmöglich genau die Informationen findet, die ihn zum Neukunden konvertieren lässt. Die Kernaufgabe des Webdesigners ist es, zielgruppen-kompatible Zugänge zu Informationen zu entwickeln, so dass jeder Besucher seinen individuellen Weg zu gesuchten Information findet.

Vom Zustand und der Aktualität einer Unternehmens-Webseite schließen Besucher direkt auf den Zustand des Unternehmens. Sind die Inhalte und Informationen einer Webseite veraltet, fragen sich Besucher zurecht, ob der negative Eindruck der Webseite auch auf die Arbeitsweisen innerhalb des Unternehmens übertragbar ist. Schlimmer noch ist die ebenfalls naheliegende Frage, ob das Unternehmen überhaupt noch am Markt aktiv ist. Besucher wenden immer weniger Zeit für den Erstkontakt auf, sie surfen im Zweifel direkt zum Wettbewerber. Wir können Ihnen versprechen, dass kein zweifelnder Interessent Sie anschreiben oder anrufen wird, um freundlich nachzufragen, ob Ihr Unternehmen noch am Markt ist und wo sie die wichtigen Informationen für ihn auf der Webseite versteckt haben.

In Zeiten mangelnder Fachkräfte kann eine veraltete Unternehmens-Webseite beispielsweise entscheidend sein für die Neuakquise qualifizierter Mitarbeiter. Sie entscheidet mitunter, ohne das ein persönlicher Kontakt stattgefunden hat, über Erfolg oder Misserfolg der Akquise.

Bei großen Unternehmen hat es sich etabliert, regelmäßig Neuigkeiten zu posten oder einen Firmenblog zu betreiben und zu pflegen. Diese Entwicklung zeitigt auch bei mittelständischen Unternehmen positive Entwicklungen hin zu einer aktuellen digitalen Kundenkommunikation.

Für den Bereich Webdesign heißt es also auch, immer ein zeitgemässes Design zu entwickeln und aktuelle Usability-Standards zu berücksichtigen. Entsprechend gilt es auch auf technischer Ebene, Software und Server aktuell zu halten. Suchmaschinen nehmen schon Herabstufungen im Listing vor, wenn Systeme überaltert sind und technisch nicht supported werden.